Hochbett vs. Gemütlich

Wir schlendern noch den Rest des Weges zu mir nach Hause und erzählen über einige Dinge. Es ist ständig ein Thema, das ich meine Wohnung umgestalten soll um es einfach wohnlicher zu machen. Danach kann ich auch darauf hoffen, dass mein Freund ein neuer Mitbewohner von mir wird. Das wäre natürlich sehr schön. Weißt du an was du auch noch denken musst, sagt er gerade zu mir und schaut mich mit einem lachen an: Wir müssen unbedingt neue Schlafzimmermöbel kaufen.

Dieses alte Hochbett, das dein Opa dir von der Bundeswehr besorgt hat geht überhaupt nicht mehr. Ich kann nicht mehr nachvollziehen wie ich es bis jetzt geschafft habe da drin zu schlafen. Es ist wirklich schön und gut, wenn man immer wieder an Dingen spart. Zum Beispiel kauft man nicht das teuerste Handy sondern nur eins das telefonieren kann. Aber an Schlafzimmermöbeln darf man meiner Meinung nach nicht sparen. Es wundert mich nicht, dass du in den letzten Wochen nicht mehr gut schlafen kannst. Ich muss lachen und stimme ihm zu:

Ja ich sehe es ja langsam auch ein, dass ich es ein bisschen zu gut gemeint habe. Aber die Schlafzimmermöbel von jetzt waren wirklich praktisch. Das Hochbett hat überhaupt keinen Platz weggenommen. Oben habe ich geschlafen und unten habe ich meinen ganzen Klamotten gelagert in dem abgetrennten Bereich, den ich mit einem Vorhang abgehängt habe. So viel Stauraum finde ich nie wieder, das war schon fast ein begehbarer Kleiderschrank. Gut die Farbe war nicht ideal am Anfang, aber als wir das Gerüst rot gestrichen hatten, passte es doch eigentlich ganz gut.

admin posted at 2011-3-29 Category: Allgemein